Segelmacherei - Konow

"Meisterbetrieb"

logo dehler 31

Großsegel

Massblatt zur Angebotserstellung

Großsegel sind bei jeder Windstärke im Einsatz deshalb muss hierfür
ein stabileres Tuch gewählt werden, entsprechend ca. der Genua III.
2 Reffreihen haben sich als hilfreich erwiesen, um das Großsegel
in einem großen Spektrum an Wind zu nutzen.
Es ist zu empfehlen, das Segel mit einer durchgehenden Topplatte
und drei kurze Segellatten auszurüsten.
Es gibt aber noch mehr Varianten Segellatten einzusetzen.
z.B. Komplett durchgelattete Segel, bei größeren Yachten werden
5 Segellatten eingearbeitet wobei die beiden oberen durchgehend sind.
Bei Jollen werden vier bzw. drei kurze Latten eingearbeitet,
um das Gewicht im Toppbereich gering zu halten.
Bei Rollgroßsegel sollte man vier senkrechte Latten einnähen,
um die geringe Segelfläche zu vergrößern.

Grundausstattung:
  • Großflächige Verstärkungen
  • ab 300g/m² Segeltuch stabile Tripple Nähte
  • alle Presskauschen aus Niro
  • durchgehende Topplatte
  • Cunningham
  • Alu Kopfbrett
  • Tauvorliek oder Mastrutscher
  • Segelzeichen und Segelnummer
  • Windfäden im Achterliek
  • Segellatten
  • Segelsack
Extras:
  • loses Unterliek
  • Shelf am Unterliek
  • Trimmleine über Topp
  • Durchgehende Segellatten
  • verjüngte Blue Streak Latten
  • Kugelgelagerte Rutscher
starkwindfock